vegan bei edeka – nicht mehr so weit weg

veganz-chef jan bredack über die rasante akzeptanz und verbreitung veganer lebensmittel in deutschland und die hintergründe seiner kooperation mit edeka

veganz bei edeka?! was genau steckt dahinter?

im juni 2014 haben wir uns das erste mal mit den sortimentsmanagern und einkäufern der edeka-zentrale getroffen und die möglichkeiten einer zusammen­arbeit im groben skizziert. ich war zu diesem zeitpunkt sehr überrascht, dass sich der lebensmittelhandel bereits so intensiv und akribisch mit der thematik pflanzlicher lebensmittel auseinandergesetzt und teilweise schon ideen für eine eigene vegane produktlinie in der schublade hatte.
im verlauf der letzten monate haben wir uns nicht nur besser kennen und verstehen gelernt, sondern gemeinsam ein sortiment sowie ein vermarktungskonzept erarbeitet. wir werden das angebot der veganen pro­dukte in den märkten bündeln und in form von unterschiedlichen modulen als block unter unserer marke platzieren. das schafft für die kunden aufmerksamkeit und transparenz und gibt so einen schnellen überblick über das gesamte sortiment rein pflanzlicher produkte, die wir im trocken-, kühl- und tiefkühlbereich ausgesucht haben.
unsere zusammenarbeit basiert unbedingt auf gegenseitigkeit, da wir als junges und schnell wachsendes unternehmen zum beispiel sehr viel hinsichtlich unserer zum teil noch wackligen prozesse lernen können.

wann geht es los?

es ist bereits losgegangen. bei uns leidet momentan niemand an langeweile. wir stellen viele neue mitarbeiter ein, qualifizieren uns, ziehen zum x-ten mal mit unseren büros um, bauen ein neues lager, installieren eine neue warenwirtschaft, bereiten unsere lieferanten vor, und und und. so ein großes projekt wird auf der zielgeraden immer hektisch. wir wollen unsere kooperationspartner nicht enttäuschen und vom start weg ein verlässlicher partner sein. im ergebnis sehen wir dann ende juni hoffentlich die ersten vollständig gefüllten regale bei zu beginn ca. 300 edeka kaufleuten. im verlauf des jahres schalten wir dann sukzessive weitere edeka märkte mit auf. das interesse ist bereits heute sehr groß und alle sind gespannt, wie unsere ausgewählten produkte bei den kunden ankommen.

wieviele vegane produkte wird es geben?

wir haben gemeinsam mit den edeka kollegen verschieden große module entwickelt. die edeka kaufleute können entweder die kompletten module ordern oder aus den mehr als 300 produkten auswählen. wir verstehen uns aber nicht als reiner lieferant, sondern möchten die kaufleute möglichst umfassend und individuell beraten. der erfolg der kaufleute beim verkauf der produkte ist unser gradmesser.

kannst du uns ein paar beispiele nennen?

nun, zunächst werden selbstverständlich die produkte der neuen veganen edeka eigenmarke bio und vegan vertreten sein. bei der auswahl der produkte aus unserem sortiment haben wir auf mehrere parameter wert gelegt. so müssen die produkte in erster linie auch bei uns bestseller sein und ihre attraktivität im markt in unseren läden erwiesen haben. zweitens haben wir unsere lieferanten mit eingebunden und gemeinsam die mengenplanung abgestimmt. nicht zu vergessen, sind wir seit je her immer bestrebt, jungen, innovativen und unbekannten marken bzw. produzenten eine plattform für ihre produkte zu bieten. deshalb finden sich im sortiment z.b. auch die neuesten produkte von bedda, die wirsingchips von heimatgut oder die veganen käsesorten von violife wieder. selbstverständlich bieten wir auch die produkte unserer exklusivmarken tofurky, daiya und follow your heart sowie eine große auswahl unserer veganz eigenmarke an.

gilt das nur für große städte und große edeka-filialen?

edeka ist ja ein verbund selbständiger kaufleute und deshalb obliegt es jedem edeka markt ob er unser freundliches angebot annimmt und welche produkte er sich in die regale stellt. unsere leistung ist es, im vorfeld so gut wie möglich zu beraten und die bezugswege/abwicklung/logistik einfach zu gestalten. ich bin mir sicher, dass wir sowohl märkte auf dem land als auch in den ballungszentren erreichen werden.

hat das auswirkungen auf die veganz-filialen?

bereits ende 2013 haben wir unsere strategie hinsichtlich des ausbaus unseres eigenen filialnetzes überdacht und angepasst. nach unserer vision, möchten wir die vegane lebensweise und die pflanzlichen produkte, möglichst vielen menschen zugänglich machen. mit der geschwindigkeit unserer filialeröffnungen, die maßgeblich durch die immer begrenzten finanziellen möglichkeiten gebremst wird, haben wir auf absehbare zeit keine möglichkeit in der flächendeckenden nahversorgung akzente zu setzen. insofern haben wir uns entschieden, unseren fokus auf den großhandel zu legen, der jetzt u.a. diese langfristig angelegte kooperation mit edeka möglich gemacht hat. unsere filialen werden von der weiter steigenden aufmerksamkeit für vegane produkte partizipieren. im lebensmitteleinzelhandel können die kunden aus einem sortiment von 300 produkten neugierig gemacht werden. bei uns gibt es dann das vegane vollsortiment mit inzwischen 4.500 produkten.

werden die preise für vegane produkte jetzt günstiger?

ich gehe fest davon aus, dass sich die industrie dem schritttempo des handels anpassen und mehr und mehr pflanzliche lebensmittel erfinden und produzieren wird. die vorboten sind bereits da. das wird sich selbstverständlich auch auf die preise auswirken und wir werden mehr produkte auch im preiseinstieg finden. ich bin ein großer fan von kleinen, innovativen manufakturen und hoffe, dass wir viele von ihnen auf die reise mitnehmen können. unsere unterstützung ist ihnen auf jeden fall gewiss.

hättest du vor vier jahren mit so einer entwicklung gerechnet?

nein, damit konnte niemand rechnen, nicht mal träumen. die dynamik und geschwindigkeit ist kaum noch zu überbieten und ich kenne keine branche, die aktuell ähnliche entwicklungen zu verzeichnen hat. wenn man, wie ich, täglich mittendrin ist, bekommt man die erfolge gar nicht mehr so mit. es lohnt sich für alle beteiligten mal kurz innezuhalten und zu rekapitulieren, was in wenigen monaten alles passiert ist.

wie geht es weiter? wird deutschland bald eine vegane gesellschaft?

davon bin ich überzeugt. und bald ist bei dieser geschwindigkeit nicht mehr so weit weg.

Nach oben