Lush Spring Prize für regenerative Projekte

Der britische Kosmetikhersteller Lush schreibt 200.000 Pfund Fördergelder für regenerative Projekte aus. Gesucht werden Projekte mit Bezug zu regenerativer Landwirtschaft bzw. Permakultur und Projekte mit sozialer Regeneration.

SpringPrize Lush

Soziale Regeneration ist der Schlüssel

„Soziale Regeneration ist der Schlüssel, um in sozial schwachen Strukturen dauerhaft, den Lebensunterhalt und damit auch die Wirtschaft im Ganzen mit einer nachhaltigen Hilfe wieder aufzubauen. Regenerative Projekte zeigen zumeist die Grundwerte des Permakultur-Prinzips auf, ebenso der Agrarökologie und Biomemetrie. Es wird auf geschlossene Systeme, sog. One-Loop Produktionsketten hingearbeitet, die sich aus ihren eigenen Ressourcen wieder erneuern. Regenerative Landwirtschaft ist ein weiteres bekanntes Beispiel, steht aber bei diesem Preis nicht für sich allein. Dazu kommen beispielsweise die Förderung erneuerbare Ressourcen oder die Wiederherstellung einer der Funktionen eines Ökosystems.“, erklärt Lush in einer Pressemitteilung. Lush will große und kleine Projekte zusammenbringen, um mit einem internationalen Wissenaustausch den Wandel zu beschleunigen.

Der Lush Spring Prize Award zeichnet jährlich vier verschiedene Kategorien aus:

  • Intentional Projects (50.000 £) …Starthilfe für Projekte, die am Anfang stehen.
  • Young Projects (75.000 £) … Projekte, die bereits 1-5 Jahre laufen und erste Erfolge präsentieren können.
  • Established Projects (50.000 £) … Projekte, die sich über längere Zeit etabliert haben und auf Spenden angewiesen sind.
  • Influence Award (25.000 £) … Kampagnen, die öffentlich aufklären.

Die Bewerbungsunterlagen stehen unter www.springprize.org zum Download zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2017. Die Nominierten werden im März von einer Jury ausgewählt und im Mai auf einer Preisverleihung geehrt.

Nach oben