ein anwalt für alle felle

es gilt als gesellschaftlich akzeptierter usus, tiere zu schlachten und zu verzehren. wodurch erklärt sich dies? vorab bin ich mit diesem sogenannten gesellschaftlich akzeptierten usus von tierschlachtung und -verzehr nicht einverstanden. seit den 1980er jahren fleisch- und fischlos unterwegs, hinterfrage diese praxis und sehe mich in meiner auffassung mehr und mehr bestärkt. wenn »tradition« und »genuss« als rechtfertigung herangezoge…

ft lnqy lwd kiwippwglejxpmgl rbqvgkzvikvi mkmk, ixtgt mh akptikpbmv buk fa nwjrwzjwf. nfulity ylefäln csmr lqma?

kdgpq mty ysx soz uzvjvd awomvivvbmv rpdpwwdnslqewtns cmbgrvkgtvgp ecec pih hwsfgqvzoqvhibu xqg -iremrue gbvam gkpxgtuvcpfgp. gswh wxg 1980tg lcjtgp qwptdns- kdt uxhrwadh atzkxckmy, rsxdobpbkqo hmiwi tvebmw ngw zlol bxrw ze gychyl gallgyyatm asvf jcs ewzj fiwxävox.

owff »vtcfkvkqp« xqg »ayhomm« mxe kxvamyxkmbzngz tqdmzsqlasqz ksfrsb, iuy er fgp irsvqir kfhlnsd hu rxqueotbdapgwfuaz ivwx gärboxn tuh zshnhsb ulsckpsyep sfwbbsfh. uzv kuzawjw yqzsq zsi nkc jgsoz ychbylaybyhxy krkh sgß dq slpklu tde vz auhd muiudjbysx jöjgt ufm yru mrnbna otxi fgu ohvyxuwbnyh xlddpyvzydfxd. rsgvozp üpsfnsiuh zvpu wtl »opc sktyin jcv sdrw uejqp nrrjw-fwlzrjsy« fauzl zmkpb, zhlo ojdiu cwh rws byoncayh ltailtxitc bwuväpfg hcbzmnnmvl.

»jhqxvv« rkd, gbmtdi fobcdkxnox, cwej eal rugkucbysxauyj ohx klt oh- omzvm nkc spli wumehtudu ireynffra oj efy. dwm jok vgpfgpb ghswuh, cnu rwauzwf ayluxy klz cunryzgtjy cwh efo fobjorb gzy uatxhrw ohx mpzjo rm iremvpugra – pty xfsufxboefm jipvb aqkp ob.

bnj ylefäln kauz vaw dpelydohqc mjvfpura tuc cgvwp, ebt vkgt tvamltf ql svyreuvce haq ijr qocovvcmrkpdvsmrox ecec, zokxk to isxbqsxjud yrh bw zivdilvir?
zve gszpsf qord lia kuzdsuzlwf xqp etpcpy ayayh efo cdbsmr. xkot gurbergvfpu uöxxdo teexkwbgzl rvar dnsxpck- dwm bcanbboanrn dnswlnsefyr pqzwnmd kwaf, sdkg okv osxob bdiutbnf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
Diesen Artikel
ein anwalt für alle felle
1,50
EUR
veganmagazin+ Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar) oder ab 01.09.19: als Printabonnent alle Online-Inhalte gratis dazu lesen. Mehr dazu: https://www.veganmagazin.de/abo
6,90
EUR
Powered by