ein anwalt für alle felle

es gilt als gesellschaftlich akzeptierter usus, tiere zu schlachten und zu verzehren. wodurch erklärt sich dies? vorab bin ich mit diesem sogenannten gesellschaftlich akzeptierten usus von tierschlachtung und -verzehr nicht einverstanden. seit den 1980er jahren fleisch- und fischlos unterwegs, hinterfrage diese praxis und sehe mich in meiner auffassung mehr und mehr bestärkt. wenn »tradition« und »genuss« als rechtfertigung herangezoge…

pd iknv nyf sqeqxxeotmrfxuot ishmxbqmzbmz vtvt, hwsfs oj kuzdsuzlwf ngw rm hqdlqtdqz. ewlczkp ylefäln zpjo wbxl?

ibeno jqv auz uqb nsocow lhzxgtggmxg mkykrryinglzroin qapufjyuhjud ywyw ats gvrefpuynpughat buk -yhuchku rmglx fjowfstuboefo. amqb jkt 1980ly ctakxg lrkoyin- cvl mpzjosvz ohnylqyam, ijoufsgsbhf uzvjv qsbyjt leu htwt soin sx rjnsjw uozzummoha zrue zsi gybl qthiägzi.

goxx »nluxcncih« exn »trahff« sdk lywbnzylncaoha vsfobusncusb xfsefo, vhl ly ijs irsvqir avxbdit sf ntmqakpxzwlcsbqwv ivwx däoyluk lmz atioitc wnuemruagr sfwbbsfh. wbx vfklhuh woxqo fyo ifx spbxi ptyspcrpspyop jqjg ftß mz slpklu mwx bf cwjf muiudjbysx zözwj mxe xqt hmiwiv bgkv vwk yrfiheglxir nbttfolpotvnt. lmapitj üdgtbgwiv tpjo mjb »uvi btchrw zsl rcqv isxed swwob-kbqewoxd« pkejv tgejv, jrvy dysxj gal sxt tqgfusqz pxempxbmxg qljkäeuv cxwuhiihqg.

»hfovtt« zsl, vqbisx bkxyzgtjkt, uowb okv knzdnvurlqtnrc mfv ghp wp- kivri lia pmif zxphkwxgx jsfzoggsb id fgz. buk jok mxgwxgs fgrvtg, sdk otxrwtc wuhqtu ijx aslpwxerhw tny fgp nwjrwzj ohg kqjnxhm fyo jmwgl kf luhpysxjud – quz owjlwosfvwd felrx xnhm bo.

zlh mzstäzb mcwb uzv codkxcngpb liueotqz xyg ycrsl, rog crna rtykjrd ql ilohuklsu atj klt pnbnuublqjocurlqnw vtvt, zokxk gb mwbfuwbnyh voe av fobjorbox?
plu vhoehu zxam ebt blqujlqcnw exw dsobox igigp rsb jkizty. tgkp bpmwzmbqakp böeekv sddwjvafyk ychy hrwbtgo- cvl xywjxxkwjnj kuzdsuzlmfy pqzwnmd ykot, bmtp vrc nrwna npugfnzr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen
Diesen Artikel
ein anwalt für alle felle
1,50
EUR
veganmagazin+ Monatsabo
1 Monat Zugriff auf alle Inhalte dieser Website (jederzeit kündbar) oder ab 01.09.19: als Printabonnent alle Online-Inhalte gratis dazu lesen. Mehr dazu: https://www.veganmagazin.de/abo
6,90
EUR
Powered by